Mittsommerremise in Mecklenburg

Mittsommer – der längste Tag, die kürzeste Nacht. Die Mecklenburgische Seenplatte ist zu diesem Zeitpunkt der perfekte Ort in Deutschland, um den zarten Sommer in Reinform zu erleben.  Wir haben wunderbare Tipps für Sie, damit die ultralangen Tage in der Natur und ebenso die Nächte zum Erlebnis werden. Kennen Sie zum Beispiel schon die Mittsommerremise – die Nacht der nordischen Guts- und Herrenhäuser?

Mittsommer Mecklenburg

Die Mittsommernacht an der Mecklenburgischen Seenplatte

Wussten Sie, dass die Mecklenburgische Seenplatte am 21. Juni ganze 56 Minuten länger Sonne hat als zum Beispiel München? Die Lage im Norden macht’s. In Mirow geht die Sonne zum Mittsommer bereits um 4:39 Uhr auf und erst um 21:43 Uhr wieder unter. Das sind über 17 Stunden direktes Sonnenlicht. Das Besondere in der Nacht: absolute Dunkelheit wird jetzt gar nicht mehr erreicht. Durch das schimmernde Restlicht am Horizont bleiben die Umrisse auf dem See und des Waldes noch schemenhaft sichtbar. Das ist die Phase der sogenannten nautischen Dämmerung von 22:30 bis 0:05 Uhr.

Nach diesem Zeitpunkt wird es auch schon wieder hell. Zusammen mit dem passenden Sommerwetter ist die Mittsommernacht ein tolles Schauspiel inmitten der Mecklenburgischen Seenplatte. Viele Gäste erinnert es an den skandinavischen Mittsommer. Und was tun, mit so viel Sonne und Schimmer des Mittsommers? Wir haben für Sie ein paar Tipps in der Umgebung der All Season Parks für den Mittsommer.

Mittsommerremise – Die Nacht der nordischen Guts- und Herrenhäuser

Die Mecklenburgische Seenplatte ist nicht nur das Land der 1000 Seen, sondern auch die Region mit der größten Dichte an Gutshäusern, Herrenhäusern und Schlössern in Mecklenburg. Aus der Historie heraus war Mecklenburg immer eng mit der Landwirtschaft verbunden. Ackerbau und Viehzucht wurde auf riesigen Landgütern zur Blüte gebracht und die Gutsherren waren die tonangebende politische und gesellschaftliche Kraft Mecklenburgs bis ins 20. Jahrhundert hinein. Ihren Wohlstand und ihren Stolz repräsentierten die Gutsherren mit ihren prächtigen Wohn- und Verwaltungssitzen, den sogenannten Gutshäusern.

Nach 1945 verloren die Gutshäuser an Bedeutung und auch an Glanz – der Zahn der Zeit nagte allerorten an ihnen. Seit 1990 erlebt die Gutshauslandschaft eine Renaissance, wenn auch unter anderen Vorzeichen. Viele Gutshäuser wurden restauriert und öffneten sich mit ihren neuen Besitzern vor allem dem Tourismus. Zum Beispiel als Hofläden, kleine Gallarien, Restaurants, Cafés oder Tagungshotels. Zur Mittsommerremise warten viele der Gutshäuser mit einem besonderen Besucherprogramm auf. Ein idealer Zeitpunkt, um individuelle Erkundungstouren auf den Spuren der Gutsherren in der Umgebung der All Season Parks in Angriff zu nehmen.

Das Schloss in Schwerin

Individuelle Landpartie durch die Mecklenburgische Seenplatte im Mittsommer

Die Mittsommerremise jährt sich 2017 zum zehnten Mal. Aus der Initiative eines lockeren Netzwerkes der neuen Gutsbesitzer öffnen am Samstag nach der Mittsommernacht zahlreiche Ensemble ihre Pforten. Vor allem fachkundige Führungen, oft persönlich gehalten durch die Anwesenheit der Besitzer, lohnen eine mecklenburgische Landpartie. Gut drei Dutzend Gutshäuser sind zur Mittsommerremise beteiligt.

Wir haben für Sie die nahe liegenden Gutshäuser heraus gesucht und deren Programm für Sie aufgelistet. Nutzen Sie den Tag der Mittsommerremise, und stellen Sie sich Ihre eigene Tour durch die Mecklenburgische Seenplatte zusammen. Flanieren Sie durch herrschaftliche Parkanlagen, bewundern Sie architektonische Schmuckstücke – mal mit großem Aufwand restauriert – mal im Dornröschenschlaf der vergangenen Jahrhunderte verblieben.

Highlights der Mittsommerremise am 24.06. 2017

Der Kern des Gutshaus-Netzwerkes mit der größten Dichte an Veranstaltungen am Samstag, den 24. Juni 2017, befindet sich in der Mecklenburgischen Schweiz und dem Mecklenburger Parkland – dies sind die nördlichen Teilgebiete und Randlagen der Mecklenburgischen Seenplatte, etwa 45 Minuten vom Ferienpark Müritz und Ferienpark Mirow entfernt. Dort, nördlich der Müritz, entstand die Idee der Mittsommerremise. So sollten Sie in jedem Fall am Herrenhaus Vogelsang vorbeischauen, das über die Autobahn binnen einer guten Stunde von Mirow oder Rechlin erreicht ist.

Herrenhaus Vogelsang – das Zentrum der Mittsommerremise 2017

Adresse: Lindenstraße 9, 18279 Lalendorf

Vom Ferienpark Mirow: 85 km via A19 Richtung Rostock
Vom Ferienpark Müritz:87 km via A19 Richtung Rostock

 

Mittsommer-Programm im Herrenhaus Vogelsang 2017

ab 15:00 Uhr
Kutschfahrten, Mecklenburg-Vorpommersche Ahnenforschung, Ausstellung “Pink, Black & PopArt“ der Wahlmecklenburger Künstlerin Daniela F. Lüers, die bereits in Venedig und Paris ausgestellt hat. Das Herrenhaus Vogelsang ist ein sehr würdiges Ambiente für sinnenstarke Kunst.

16:30 | 17:30 | 18:30 Uhr
Führungen durch das Herrenhaus. Das Gutshaus wurde Ende des 19. Jahrhunderts im Stil der Tudorgotik errichtet.

17:00 | 20:00 Uhr
Kasjopaja – mit diesem Namen tritt die Harfenspielerin Julia Lehne auf.

ab 22:00 Uhr
Die Mittsommer-Remise feiert Ihr Finale für die Teilregion Mecklenburger Schweiz mit großer Abschlussrevue auf der Freitreppe, die bildschön in den Gutspark führt, der hinter dem Herrenhaus gelegen ist.

Gutshäuser zur Mittsommerremise 2017 in der Nähe des Herrenhaus Vogelsang

Wenn Sie den Weg zum Herrenhaus Vogelsang im Mittsommer auf sich nehmen, empfehlen wir Ihnen, auf der Fahrt dorthin auch gleich einige andere, herausragende Gutsensembles zu besuchen.

Varchentiner Schloss

Adresse: Dorfstraße 5, 17192 Varchentin

Vom Ferienpark Mirow: 61 km via Neustrelitz, Penzlin weiter in Richtung Waren (Müritz) / Stavenhagen
Vom Ferienpark Müritz: 58 km via Waren (Müritz) weiter in Richtung Stavenhagen

Mittsommer-Programm im Varchentiner Schloss

ab 15:00 Uhr
Kaffee und frischer Kuchen

16:00 – 20:00 Uhr

stündliche Führungen durch das Schloss, den Park und das Dorf Varchentin

 

ab 20:00 Uhr

Lagerfeuer, Grillen und Getränke, mit Blick in den Park und auf den Sonnenuntergang über dem See

 

Das Herrenhaus Varchentin wurde als sehr großzügige Anlage in der Mitte des 19. Jahrhunderts in Anlehnung an englische und venezianische Gotik (auch: Tudorstil) errichtet und sucht an Pracht und Ausdehnung in der Mecklenburgischen Seenplatte seinesgleichen. Der Bauustand des Ensembles ist kritisch, aber das Wichtigste für den Erhalt der Substanz ist in Grundzügen gegeben – die Nutzung durch den Menschen. Ein Verein kümmert sich aktuell um die Wiederauferstehung der einstigen Herrenhauspracht. Der weitläufige Landschaftspark am Gutshaus geht unter anderem auf Pläne von Joseph Peter Lenné zurück. Ein Besuch in Varchentin ist in jedem Fall eine spannende Momentaufnahme der aktuellen Herausforderungen – und die Mitglieder des Vereins können zur Mittsommerremise davon spannende Geschichten erzählen.

 

Schloss Ivenack

Adresse: Am Schloß 8, 17153 Ivenack

Vom Ferienpark Mirow: 77 km via Neustrelitz, Penzlin, Neubrandenburg weiter in Richtung Stavenhagen
Vom Ferienpark Müritz: 77 km via Waren (Müritz) weiter in Richtung Stavenhagen

 

Mittsommer-Programm im Schloss Ivenack

Das angrenzende, bildschöne Gutsdorf Ivenack feiert 650 Jahre.  Daher ist das Schloss von 12:00 bis 18:00 Uhr geöffnet. Als ein besonderer Anreiz für eine Stippvisite in Ivenack gilt das Gespräch mit der Enkelin des letzten Besitzer, Frau von Keller.

12:00 | 15:00 | 17:00 Uhr
Schlossführungen
ab 15:00 Uhr
Auch die Besichtigung von Park und Stiftskirche ist dann möglich.

Das Schloss Ivenack, unweit der berühmten 1000-jährigen Ivenacker Eichen, befindet sich in traumhafter Lage zum See und steht in Verbindung mit dem selten gut erhaltenen Ensemble eines Gutsdorfes. Das Schloss wurde Anfang des 18. Jahrhunderts im Barockstil errichtet und sukzessive als Herrensitz erweitert. Nach einer langen Durststrecke der vergangenen Jahrzehnte wird das bedeutende Bauwerk derzeit restauriert. Künftig wird Ivenack zu einem Top-Ausflugsziel in der Mecklenburgischen Seenplatte, denn neben den 1000-jährigen Eichen erhält Ivenack derzeit auch einen spektakulären Baumwipfelpfad.

Gutshäuser im Mittsommer in der Umgebung von Mirow und Rechlin

Orangener Mittsommerhimmel

Wenn Sie nicht ganz so weit in der Gegen herumfahren möchten, statten Sie vielleicht einfach den näher gelegenen Gutshäusern zum Mittsommer oder während der Mittsommerremise einen Besuch ab.

Die Mirower Schlossinsel zählt zu den schönsten Orten der Mecklenburgischen Seenplatte und liegt in Spazierreichweite des Ferienparks Mirow. Auch vom Ferienpark Müritz in Rechlin sind es nur etwa 15 Autominuten zu diesem Ausflugsziel. Parkplätze befinden sich unmittelbar am Eingang der Schlossinsel. Zum Ensemble der Schlossinsel gehören das Schloss Mirow, das 3 Königinnnen Palais (das ehemalige Kavalierhaus des Schlosses), das wuchtige Torhaus, die Johanniterkirche mit begehbarem Turm und Fürstengruft sowie die elegante Parkanlage mit Liebesinsel und Blick auf die traditionellen Bootshäuser am Mirower See.

 

Schloss Mirow & 3 Königinnen Palais auf der Schlossinsel Mirow

Adresse: Torhaus 1, 17252 Mirow

Vom Ferienpark Mirow: 3 km in Richtung Mirow

Vom Ferienpark Müritz: 14 km in Richtung Mirow

 

Mittsommer-Programm im Schloss Mirow

10:00 – 20:00 Uhr
Kostenfreier Eintritt ins Schlossmuseum mit dem MittsommerRemise-Ticket

 

Mittsommer-Programm im 3 Königinnen Palais

15:00 Uhr
Führung durch das historische Ensemble der Schlossinsel Mirow
15:00 – 21:00 Uhr
Ausstellungsbesuch im 3 Königinnen Palais

Besuchen Sie auch das Schlosscafé im 3 Königinnen Palais und genießen Sie den Seeblick auf der Terrasse. Es gibt leckere Torten, die den herzöglichen Herrschaften Mecklenburgs gewidmet sind. Im Museumsshop gibt es viele wunderbare Souvenirs und eine gute Auswahl lesenswerter Regionalliteratur.

 

Schloss Retzow

Adresse: Parkweg, 17248 Rechlin/ OT Retzow

Vom Ferienpark Mirow: 11 km in Richtung Röbel/Müritz

Vom Ferienpark Müritz: 9 km in Richtung Mirow

 

Mittsommer-Programm im Schloss Retzow

ab 15:30 Uhr
Kaffee und Kuchen
ab 16:00 Uhr
fortlaufende Führungen durch das Gebäude mit einem historischen Abriss und Erklärungen zur Sanierung und neuen Nutzung

Das Schloss Retzow, ein klassizistischer Bau in einem Nachbardorf Mirows, ist das neueste Mitglied der Gutshauslandschaft, das in neuem Glanz erstrahlt. Das einstige Gutshaus ist in eine wunderbare Symbiose aus Park und mecklenburgischer Landschaft eingebettet. Ideal auch als Ziel für einen Radausflug von den All Season Parks.

 

Gutshaus Below

Adresse: Dorfstraße 17, 17209 Grabow-Below

Vom Ferienpark Mirow: 35 km in Richtung Wittstock

Vom Ferienpark Müritz: 29 km in Richtung Wittstock

 

Mittsommer-Programm im Gutshaus Below

ab 14:00 Uhr
Espressobar in der Alten Stellmacherei

15:00 / 16:30 / 18:00 Uhr
Führungen durch das Gutshaus

19:00 Uhr
Gebackene Pute aus dem Steinofen

20:00 Uhr
Bossa-Nova-Rhythmen mit Caipirinha-Live-Musik, dargeboten durch die Sängerin Jacqueline Boulanger und ihrem Trio.

Das Gutshaus Below liegt malerisch im „Middle of nowhere“ der Mecklenburgischen Seenplatte. Zum Dorf gehören gefühlte fünf Häuser – das Gutshaus selbst macht einen sehr ursprünglichen und authentischen Eindruck.

 

Gutshof Woldzegarten

Adresse: Walower Straße 30, 17209 Leizen

Vom Ferienpark Mirow: 36 km via Röbel/Müritz

Vom Ferienpark Müritz:35 km via Röbel/Müritz

 

Mittsommer-Programm im Gutshof Woldzegarten

16:00 | 18:00 | 20:00 Uhr
Führungen über den Gutshof
ab 15:00 Uhr
Wanderausstellung „Vom Umgang mit unserem Land gestern, heute, morgen“
Von der Zeit Johann Heinrich von Thünens bis zum Ausblick auf die zukünftige Landnutzung.

Der Gutshof Woldzegarten ist von eiszeitlich geprägter Landschaft umgeben und eine feine Station auf einer Landpartie über kleine Sträßchen durch die Mecklenburgische Seenplatte, westlich der Müritz.

 

Gutshaus Ludorf

Adresse: Rondell 8, 17207 Ludorf

Vom Ferienpark Mirow: 23 km in Richtung Röbel/Müritz

Vom Ferienpark Müritz: 17 km in Richtung Röbel/Müritz

 

Mittsommer-Programm im Gutshaus Ludorf

ab 16:00 Uhr
Führungen „1000 Jahre Mecklenburg“ durch das Ludorfer Gutsensemble mit Besichtigung der Ludorfer Oktogonkirche

 

Das Gutshaus Ludorf wurde unter der Federführung der Familie Achtenhagen mustergültig saniert und hat eine traumhafte Lage mit Gutspark und einem kurzen Weg zum Müritzstrand – direkt gegenüber können Sie am Ostufer der Müritz unseren Ferienpark Müritz erspähen. Mit einem führerscheinfreien Motorboot könnten Sie sogar von dort aus binnen einer halben Stunde nach Ludorf übersetzen. Besonderes Augenmerk verdient das Restaurant „Morizaner“ im Gutshaus Ludorf. Hier wir unter Maßgabe von Slow Food gekocht – das heißt, die verwendeten Produkte kommen im Idealfall aus der direkten Umgebung.

 

Gutshaus Lexow

Adresse: Dorfstraße 29 – 30, 17209 Lexow

Vom Ferienpark Mirow: 41 km via Röbel/Müritz

Vom Ferienpark Müritz: 34 km via Richtung Röbel/Müritz

 

Mittsommer-Programm im Gutshaus Lexow

14:00 – 18:00
Kaffee & Kuchen
sowie stündlich Führungen durch Teile des Hauses durch die Besitzer – Geschichte und Geschichten rund um das Gutshaus und kleinere Überraschungen für die Abendstunden

Das Gutshaus Lexow – eines der kleinsten touristisch genutzten Häuser der Region – ist ein schöner Anlaufpunkt bei einer Gutshaustour auf der westlichen Seite der Müritz. Ein Besuch lässt sich also gut mit den Herrenhäusern in Ludorf und Woldzegarten verbinden – durchaus auch mit dem Fahrrad.

Mehr Empfehlungen für den Mittsommer in der Mecklenburgischen Seenplatte

Die Mittsommerremise stellt ohne Zweifel einen der Höhepunkte im Juni in der Mecklenburgischen Seenplatte dar. Die Mittsommernächte und Mittsommertage reizen vor allem aber auch für Erlebnisse in der unberührten Natur.

Mittsommerpaddeln im Peenetal

Für die Peene, im Norden der Mecklenburgischen Seenplatte, gut 90 Minuten Fahrstrecke von den Standorten Mirow und Rechlin entfernt, lohnt auch die weitere Anfahrt bzw. den Tagesausflug. Der Fluss wird aufgrund seiner ausgeprägten Altarme, Torfstiche, Feuchtwiesen, Erlenbrüche und seines ursprünglichen Charakters als „Amazonas des Nordens“ bezeichnet. Im Mittsommer bietet Ingo Ernst, Chef der Firma Abenteuer Peenetal, besondere Kanutouren an – das Mittsommerpaddeln. Auf der dreistündigen Tour ab dem Dorf Verchen am Kummerower See, geht es auf dem Oberlauf der Peene zu den Tummelplätzen der Biber, Fisch- und Seeadler.

Das Mittsommerpaddeln wird im Zeitraum vom 14. bis 28. Juni nach Voranmeldung jeweils ab  18:30 Uhr angeboten. Kanus und Ausrüstung werden gegen Mietgebühr gestellt. Die Strecke verläuft von Verchen bis zum Wasserwanderrastplatz Trittelwitz auf acht Kilometern entlang der Peene. Am Zielort wartet das Busshuttle zurück zum Ausgangsort.

 

Kanustation von Abenteuer Peenetal in Verchen

Adresse: Seestraße 7, 17111 Verchen

Vom Ferienpark Mirow: 98 km via Neustrelitz, Penzlin und Stavenhagen

Vom Ferienpark Müritz: 94 km via Waren (Müritz) und Stavenhagen

 

Die Moorochsen rufen – vor allem an Mittsommerabenden

Jeder, der im Juni in die Mecklenburgische Seenplatte reist, sollte sich dieses einmalige Naturspektakel nicht entgehen lassen – die Balzrufe der Moorochsen. Nur mit sehr, sehr viel Glück, lassen sich die Verursacher des merkwürdigen Geräusches im Schilf erspähen. Aber der Sound der Moorochsen ist unverkennbar und außergewöhnlich und lohnt auch weiteste Wege. Moorochse ist der landläufige Name für die Rohrdommel – eine in Deutschland äußerst seltene Vogelart.

Ab der Nationalpark-Information in Blankenförde, ca. 10 Autominuten vom Ferienpark Mirow entfernt, bieten die Ranger des Müritz-Nationalparks mittwochs, im Zeitraum vom 14. Juni bis 30. August – jeweils von 15:30 bis 19:30 Uhr – Wanderungen zu den Rufplätzen der Rohrdommel an. Lassen Sie sich das spannende Erlebnis von fachkundiger Stelle entlang auf dem Rohrdommelweg von Blankenförde näher bringen.

Übrigens: Auch am Granzower See, der direkt am Ferienpark Mirow liegt, kann man den Moorochsen lauschen. Vor allem um die Dämmerungsstunden herum, sind die wenigen Exemplare gut zu hören.

 

Nationalpark-Information Blankenförde

Adresse: Blankenförde 30, 17252 Roggentin/ OT Blankenförde

Vom Ferienpark Mirow: 13 km via Roggentin

Vom Ferienpark Müritz: 30 km via Mirow

 

© Foto: André Pretzel

X