Die Müritz-Fischtage

Frische Fische, feine Küche – schon das Motto der Müritz-Fischtage lässt einem das Wasser im Munde zusammenlaufen. Vom 24. September bis 01. Oktober 2017 dreht sich alles um den heimischen Fisch. Zahlreiche Restaurants der Mecklenburgischen Seenplatte versammeln sich zu einem kulinarischen Fest. Lesen Sie mehr, was Sie in diesem Jahr erwartet!

Wettergegerbte Fischer und kulinarische Leckerbissen

Moderator der Müritz-Fischtage ist Steffen Steinbeck. Wer Steinbeck zum ersten Mal sieht, erkennt auf einen Blick, was seine Passion ist: Blau-weiß kariertes Hemd, langer blonder Bart und ein vom Wetter gegerbtes Gesicht – genau so stellt man sich den typischen Fischer vor! Und tatsächlich ist Urgestein Steinbeck ein waschechter Müritzfischer, der die Moderation bei den Müritz-Fischtagen übernimmt.

Die Veranstaltung gibt es seit 2007 und sie zählt mittlerweile zu den größten kulinarischen Veranstaltungen Mecklenburg-Vorpommerns. Im Mittelpunkt steht der Genuss heimischer Fischarten und regionaler Gerichte. Zu genießen sind Seenplatten-Spezialitäten wie:

  • Carpaccio vom marinierten Müritz-Hecht
  • Zander-Saltimbocca an Basilikumschaum
  • Mecklenburger Fischtopf
  • Boeker Störfilet im Speckmantel
  • Welsfilet in Rosmarin-Senfkruste

Traditionelles Fischereihandwerk der Müritzfischer

Bei den Müritz-Fischtagen wird aber auch das traditionelle Fischereihandwerk präsentiert. Die „Müritzfischer“ (Fischerei Müritz-Plau GmbH) sind federführend bei den Müritz-Fischtagen. Bei ihnen verbinden sich traditioneller Fischfang und moderne Fischzucht und Verarbeitung. Die romantische Seite der Fischerei ist immer noch der Ausgangspunkt für die heutige Arbeit. Wie dies funktioniert und wie die Fischer täglich arbeiten, ist genauso Teil der Fischtage wie der Genuss heimischer Spezialitäten. Zwei der Fischerhöfe befinden sich ganz in der Nähe des Ferienpark Müritz – an den Boeker Fischteichen (ca. 3 km) sowie an der Müritzbrücke in Vipperow (ca. 7 km).

Eröffnet werden die Müritz-Fischtage in Plau am See:

  • Datum: 24.09.2017
  • Beginn der Veranstaltung: 10 Uhr
  • Ort: Plau am See

Um 10 Uhr starten die Müritz-Fischtage mit ihrem ersten Höhepunkt: der traditionelle Plauer Fanfarenzug zum Leuchtturm. Die Fischereihöfe der Müritzfischer präsentieren ihre individuellen regionalen Spezialitäten –kommentiert von Urfischer Steffen Steinbeck. Im Anschluss übergeben die Fischer ihren Fang an ausgewählte, regionale Köche, die als Vereinigung „Plau kocht“ auftreten.

Müritz-Fischtage: Programm für die ganze Familie

Das Unterhaltungsprogramm rund um die Fischtage richtet sich nicht nur an die Erwachsenen. Den ganzen Tag über gibt es ein Kinderprogramm samt Kinderschminken und Hüpfburg. Am Eröffnungstag gibt zudem der Shantychor „Plauer Seemänner“ seine Gesangskünste zum Besten. Den roten Faden der Fischtage stellt aber die Kombination von der Vorstellung heimischer Speisefische und deren Verarbeitung in schmackhaften Gerichten dar. Dazu gibt es während der Woche verschiedene Fischfeste und Fischmärkte in der Region.

Abschluss der Müritz-Fischtage stellt am 01. Oktober das große Abfischfest in Fischers Land bei Boek dar. Höhepunkt ist hier die Abfischung der großen Störe, die ab 14:30 Uhr beginnt. Natürlich können auch hier frische und geräucherte Fische gekauft werden.

Tipp: Wenn Ihnen zwischendurch nach etwas Abwechslung von den heimischen Fischgerichten ist – wie wäre es mit einem zünftigen Pilzgericht? Am 30. September findet im Ferienpark Mirow das 4. Pilzfest in Mirow statt. Gemeinsames Bestimmen von Pilzen, Basteln von Pilzkostümen für die Kleinen und die abendliche Verkostung regionaler Pilssorten lassen keine Wünsche offen. Im September 2017 kommen sowohl Pilz- als auch Fischfreunde voll auf ihre Kosten!

Bildquellen: @Christin Drühl

X