Die Fischerei Wesenberg

Entlang der Mecklenburgischen Seenplatte umfasst die Fischerei Wesenberg mehrere Fischereihöfe. Einer davon steht in Mirow – und das seit mehr als 100 Jahren. Heute ist das Unternehmen auf sanften Tourismus und nachhaltige Fischerei eingestellt. Wir zeigen Ihnen, wo Sie leckeren Fisch und Informationen über die Tierwelt aus der Region bekommen.

Geschichte der Fischerei von 1900 bis heute

Zur Fischerei Wesenberg gehören neben dem Standort in Mirow auch noch Höfe in Ahrensberg, Canow und natürlich in Wesenberg. Erst 1991 wurde die Genossenschaft Seenfischerei „Obere Havel“ e.G. Wesenberg gegründet, die einzelnen Betriebe sind allerdings wesentlich älter. Ganz in der Nähe vom Ferienpark Mirow etwa etablierten Fischer den hiesigen Standort bereits zu Beginn des 20. Jahrhunderts:

  • Im Jahr 1900 gründeten die Fischer den Standort Mirow, im Laufe der Jahrzehnte wurde der Bereich dann um mehrere Holzschuppen ausgebaut.
  • 1958 ein Komplex aus Wirtschafts- und Wohngebäude errichtet. Dieser kombinierte Bau steht bis heute auf dem Gelände des Fischereihofes.
  • 1989 folgte dann ein Fischgeschäft, das bis heute noch mehrmals baulich verändert wurde.

Wenn Sie also einen Imbiss inklusive frischem, heimischem Fisch genießen wollen, schauen Sie hier einmal vorbei:

  • Fischereihof Mirow
  • Mühlenstraße 21
  • 17255 Mirow
  • Telefon: 039883 / 20423

Wenn Sie selbst Fische am Granzower See fangen wollen oder zum Angeln an die Müritz gekommen sind, benötigen Sie nur einen Touristen-Fischereischein. Angelkarten erhalten Sie sowohl an der Hauptrezeption des Ferienparks Müritz als auch in Mirow.

Die Philosophie der Fischerei Wesenberg

Räucherofen in der Fischerei Canow

Vor 1990 waren die Fischereien mehr auf Gewinn und beständig anwachsende Erträge ausgerichtet. Im Zuge der Zusammenführung der einzelnen Fischereihöfe wurde dieser Ansatz verändert. Die Mecklenburgische Seenplatte ist heute vor allem als Erholungsgebiet und attraktives Urlaubsziel für Touristen bekannt – an diesem Bild orientiert sich auch die Fischerei Wesenberg.

„Diese Entwicklung zu nutzen und die Potentiale eines sanften Tourismus in die nachhaltige Bewirtschaftung der von uns gepachteten Gewässer einzuflechten, ist seit dieser Zeit der Motor unserer Weiterentwicklung. So war die Etablierung von Ladengeschäften zur Direktvermarktung auf unseren vier Fischereihöfen einer der Schwerpunkte vergangener Jahre.“

Ein wesentlicher Bestandteil der Strategie war die Etablierung von Geschäften an allen vier Standorten, um direkten Kontakt mit den Kunden aufzubauen. Als Touristenservice sind auch der Verkauf von Angelkarten sowie der enge Kontakt zu heimischen Anglern dazugekommen. Speziell für Wels- und Karpfenangler soll das Angebot weiter ausgebaut werden.

Die Adressen der vier Fischereihöfe:

  • Fischereihof Ahrensberg: Wildhof 2, 17255 Ahrensberg
  • Fischereihof Canow: Fischersteig 13, 17255 Canow
  • Fischereihof Mirow: Mühlenstraße 21, 17252 Mirow
  • Fischereihof Wesenberg: Fischereihof 14, 17255 Wesenberg

Über 5000 Hektar und ein Fischereifest

Die Neugründung der Fischerei Wesenberg 1991 schloss auch die Pacht von etwa 60 Seen im Süden Mecklenburgs ein. Auf über 5000 Hektar Wasserfläche summiert sich das Gebiet. Dazu gehören die „Alte Fahrt“ von Mirow nach Müritz, die Müritzwasserstraße und der obere Verlauf der Havel. Die befischten Gewässer des Fischereihofs Mirow sind folgende Seen:

  • Mirower See
  • Großer und Kleiner Kotzower See
  • Hofsee
  • Fehrlingsee
  • Zethner See
  • Zotzensee
  • Rätzsee
  • Schwarzer See
  • Woterfitzsee
  • Leppinsee
  • Granzower Mössen
  • Vilzsee

Wenn Sie sich einmal persönlich ein Bild vom Fischereihof Wesenberg machen wollen, sollten Sie das Fischerfest besuchen. Am letzten Wochenende im August findet jährlich ein Tag der offenen Tür statt. Von regionalen Produkten über Ausstellungen zur heimischen Fauna und Flora bis hin zur Kinderunterhaltung und Live-Musik wird Besuchern einiges geboten.

Der Termin im Jahr 2016:

  • Samstag, der 27.08.2016
  • Beginn ab 11 Uhr
  • Fischereihof 14, 17255 Wesenberg

Natürlich sind alle Fischereihöfe täglich geöffnet – und die Mitarbeiter der Fischereihöfe gerne zu einem Plausch über Zubereitungsarten von heimischem Fisch oder sogar zu Angeltipps aufgelegt.

© Christin Drühl

X